von ps
On-line gesetzt am 3. Dezember 2017
Rubrik : Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917

Durch den libertär inspirierten Aufstand von Kronstadt 1921 wurde der Bolschewismus an der Macht praktisch, theoretisch und historisch entlegitimiert. (Red.)

Kronstadt ist eine Befestigung auf der Insel Kotlin zum Schutze Petrograds. 1921 hatte die Stadt ca. 50000 EinwohnerInnen, von denen ein (...)

Lou Marin
von ps
On-line gesetzt am 3. Dezember 2017
Rubrik : Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917

Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917, Teil 2

Nachdem wir in der letzten GWR die direkten Ereignisse im Jahre 1917 und das Verhältnis der russischen AnarchistInnen zum Bolschewismus behandelt hatten, betrachten wir in dieser GWR in zwei Beiträgen zunächst den Kampf der TolstojanerInnen um das Recht auf Kriegsdienstverweigerung und dann die (...)

Lou Marin
von ps
On-line gesetzt am 3. Dezember 2017
Rubrik : Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917

In der russischen revolutionären Bewegung waren die AnarchistInnen zunächst prägend. Das Beziehungsgeflecht zwischen den russischen AnarchistInnen und den Bolschewiki hatte 1917 schwerwiegende Konsequenzen. Erst durch die Erfahrung, nach ihrer Unterstützung der putschartigen Machtergreifung vom Oktober von den Bolschewiki instrumentalisiert worden zu sein, führte zur Separierung des Anarchismus vom Bolschewismus

Der Name, von dem alles ausgeht, wenn über den russischen Anarchismus gesprochen wird, heißt Michail Bakunin. Trotz seines Schweizer Exils hatte er großen Einfluss auf die Mitte des 19. Jahrhunderts entstehenden anarchistischen Gruppen in Russland. Er selbst versuchte lange Zeit, ohne (...)

Auseinandersetzung mit der Täterrolle
von ps
On-line gesetzt am 2. Dezember 2017
Rubrik : Artikel in Deutscher Sprache

Rückblick auf die Diskussionen einer örtlichen Graswurzel-Männergruppe in den 1980er-Jahren

Im Rahmen der internationalen Welle feministischer Empörung nach der Weinstein-Affäre wird immer wieder auf die jahrelange männliche Deckung, Tolerierung, ja verteidigende Unterstützung der männlichen Gewalt dieses Filmproduzenten oder anderer Männer in Führungspositionen hingewiesen und eine (...)

Regine Beyß
On-line gesetzt am 7. November 2013
zuletzt geändert am 10. Dezember 2013
Rubrik : Artikel in Deutscher Sprache

Demonstrationen kränkeln an Mobilisierung und ausbleibenden Erfolgen. Doch der Protest könnte mehr anbieten: Die Gelegenheit, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Vielleicht hätte ich eine Strichliste führen sollen. Dann könnte ich jetzt aufzählen, wie viele Demonstrationen ich seit dem 15. Oktober 2011, dem ersten globalen Aktionstag der Bewegung für echte Demokratie, besucht oder mitorganisiert habe. Da kämen schon ein paar Striche zusammen… und nein, das sage ich nicht, um mich damit zu brüsten. Im Gegenteil.

Vielmehr bringt es mich ins Grübeln. Schließlich muss ich mir zu Recht vorhalten lassen, dass sich dieses Engagement bisher nicht ausgezahlt hat. Die Welt hat sich nicht wesentlich geändert. Ich bin gegen die deutsche Asylpolitik, gegen den Kapitalismus, gegen die EU-Krisenpolitik und gegen (...)

On-line gesetzt am 13. Juli 2013
Rubrik : Artikel in Deutscher Sprache

Markus Wutzler ist Aktionstrainer. Er machte sich für die CONTRASTE Gedanken, wie Selbstorganisation in fremd bestimmten Alltagen aussehen kann und was kleine Gruppen für ihre Alltage aus Aktionstrainings und aus der Bezugsgruppenidee für den täglichen Aufstand lernen können.

Christoph Chang (...)

Konrad Borst
Die Banalität des Guten, oder Gandhi als „extraordinarily ordinary“
von W
On-line gesetzt am 27. Februar 2012
zuletzt geändert am 8. März 2012
Rubrik : Begriffsklärungs-Diskussion

Narayan Desai ist der Sohn von Gandhis Sekretär und hat seine Kindheit in der Nähe des Mahatma verbracht. Das ausführliche Werk ist eine biografische Quelle ersten Ranges.

Man kann diesmal den abwertenden Ausdruck „Schwarten“ gebrauchen, ohne abzuwerten, denn das abschließende vierbändige Werk von Nárayan Desai über Mahatma „Mohan“ Gandhi ist mindestens so dick wie drei Mal „Krieg und Frieden“ von Tolstoi:

Folgendermaßen sind (...)

Martin Arnold und Reinhard Egel-Völp
Von der Norm zur Kraft.
von W
On-line gesetzt am 4. August 2011
zuletzt geändert am 6. August 2011
Rubrik : Begriffsklärungs-Diskussion

„Gewaltfreiheit“ – nur etwas für „Kleinmütige, Schwächlinge und utopische Pazifisten“?

„Gewaltfreiheit ist eine gute Sache“, so sehen es heutzutage wohl die meisten Menschen. Den 2. Oktober, den Geburtstag von Mohandas Karamtschand Gandhi (1869-1948), (...)

Wiebke Johanning
Protestbewegungen benötigen oft Jahrzehnte, um ihr Ziel zu erreichen – deshalb lohnt sich ein Blick auf strategische Modelle und Erfahrungswerte
On-line gesetzt am 12. Juni 2011
zuletzt geändert am 28. Juni 2011
Rubrik : Artikel in Deutscher Sprache

Am 1. Mai 2010 wurde im brandenburgischen Mirow vermutlich eine der fröhlichsten Beerdigungen begangen, die es jemals in Deutschland gegeben hat. Begleitet von feierlicher Marschmusik wurde der lange geplante Luft-Boden-Schießplatz in der Kyritz-Ruppiner Heide, genannt Bombodrom, zu Grabe getragen. Symbolisch versteht sich – mit einem Sarg, vor dem ein Bild des Bombodrom-Geländes her getragen wurde. Auf den Schultern von Sargträgern und begleitet vom Applaus der ZuschauerInnen wurde das Bombodrom Schritt für Schritt im Mirower See versenkt.

„Für mich war das die tollste Feier unseres Erfolges“, sagt Ulrike Laubenthal. Und zu feiern gab es in der Tat genug – 17 lange Jahre hatten die Bürgerinitiativen vor Ort und Friedensbewegte aus ganz Deutschland gegen den Bombenabwurfplatz gekämpft. Mit Protestmärschen, (...)

Theodor Ebert
von W
On-line gesetzt am 9. Oktober 2010
zuletzt geändert am 9. Juli 2011
Rubrik : Israel / Palästina

In einem Gastkommentar hat Matthias Jochheim, Vizepräsident der IPPNW,....als Teilnehmer an der Free Gaza Flottille von einer „so großartigen wie tragischen Reise“ gesprochen, dieses Unternehmen des „zivilen Ungehorsams“ aber trotz des Todes von 9 Aktivisten als Erfolg gewertet. Theodor Ebert, der langjährige Herausgeber der Zeitschrift „Gewaltfreie Aktion“ widerspricht ihm und fragt nach der Verantwortung für dieses Unternehmen, das Menschenleben aufs Spiel setzte und die Bezeichnung „gewaltfrei“ nicht verdient.

Bei dem Versuch, die israelische Blockade des Gaza-Streifens mit der Free Gaza Flottille zu überwinden, wurden am 31. Mai 2010 neun Aktivisten auf dem Passagierschiff Mavi Marmara von israelischem Militär erschossen. Von den Betreibern der Aktion wurde darauf hingewiesen, dass es sich beim (...)


Actus

Ici vous pouvez afficher le titre (avec lien) et le début du texte des articles avec le mot-clé "actus".

Et les actus défilent !

letzte Kommentare

Statistik der Website

  • Gesamtzahl der Besuche :
    106219 Besucher
  • Zahl der besichtigten Seiten :
    86109 Seiten
  • Besuchenanzahldurchschnitt seit 365 Tage :
    91 Besuche pro Tag
  • Beladenster Tag
    den 11-07-2018
    mit 954 Besucher
  • Heute :
    89 Besucher
  • Im Moment On-line :
    1 Besucher
  • diese Website enthält : 5 verfasser 41 Rubriken 164 Artikel 58 Stichwörter 6 verzeichneten Websites
  • letzter herausgegebener Artikel :
    den 3. Dezember 2017
    "Teil 3 Wie kam es zum Aufstand von Kronstadt 1921?"
Oben
Website aufgestellt mit SPIP
mit der Schablone ESCAL 4.1.26